Wir sind Mitglied im Verband der Immobilienverwalter SH/HH/MV
  • Hausverwaltung
  • Gerwerbliche Immobilien verwalten
  • Mieter
  • Mieter Verwaltung
  • Familienwohnung
  • Kinder Haus
Email Email: fhblohm@blohm-immobilien.de
   
Anschrift Fon: 040 / 55 64 24 - 01 – Fax: 040 / 55 64 24 - 02
   
Telefon  Isestraße 37 – 20144 Hamburg
   
Partner Partner: Haspa, Merkur Direkt, Ludolf Immobilien

Hausverwaltung in Hamburg


Wir sehen Ihre Immobilie mit den Augen eines Kaufmannes und dem Herzen eines Liebhabers.

Unsere Aufgabe als Hausverwalter: Betreuung, Bewirtschaftung und Erhaltung von Immobilien.

Mit Engagement und Zuverlässigkeit sorgen wir für die erfolgreiche Betreuung Ihres Immobilienbesitzes und Ihrer Gewerbeimmobilien in Hamburg.

Aktuelles

4 von 10 Mittelst├Ąndlern nutzen soziale Medien f├╝r Mitarbeitergewinnung
07.08.2020

Bei der Suche nach neuen Mitarbeitern sind kleine und mittlere Unternehmen in Deutschland immer ├Âfter auf Social-Media-Kan├Ąlen aktiv. Laut einer aktuellen Untersuchung von KfW Research nutzen hierf├╝r bereits 40 Prozent der Mittelst├Ąndler die Kan├Ąle. Tendenz steigend: 22 Prozent planen entsprechende Aktivit├Ąten f├╝r die kommenden zwei Jahre.

Risiko einer Immobilienblase steigt in Deutschland
07.08.2020

Am deutschen Wohnimmobilienmarkt droht eine Preisblase. Das zeigt der empirica-Blasenindex 2020q2. Inzwischen sind in 323 von 401 Landkreisen bzw. kreisfreien St├Ądten die Kaufpreise den Einkommen enteilt, und das sogenannte R├╝ckschlagpotenzial der Preise hat sich innerhalb von drei Jahren fast verdoppelt. Die Blasengefahr besteht gleicherma├čen in wachsenden und schrumpfenden Regionen.┬á

Zahl der Wohnungsfertigstellungen steigt 2019 auf 293.000 Einheiten
05.08.2020

Im vergangenen Jahr wurden in Deutschland rund 293.000 Wohnungen fertiggestellt. Das sind zwei Prozent bzw. 5.650 Wohnungen mehr als 2018, wie aus der Antwort der Bundesregierung (┬╗ Drs. 19/21247) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion B├╝ndnis 90/Die Gr├╝nen hervorgeht. Eine h├Âhere Fertigstellungszahl wurde zuletzt 2001 mit (326.600 Wohnungen) verzeichnet.┬á

Niedersachsen passt Mietpreisbremse an
05.08.2020

Das Land Niedersachsen novelliert seine Mietpreisbremse, nachdem das LG Hannover Ende vergangenen Jahres die Verordnung wegen eines Formfehlers f├╝r ung├╝ltig erkl├Ąrt hatte (┬╗ der VDIV berichtete). Vor Inkrafttreten der neuen Verordnung, die nur noch f├╝r neun statt zw├Âlf St├Ądte sowie die sieben nordfriesischen Inseln gelten soll, m├╝ssen aber noch die betroffenen Kommunen und Verb├Ąnde angeh├Ârt werden.

Hamburger Grundsteuerhebesatz bleibt konstant
05.08.2020

Der Hebesatz f├╝r die Grundsteuer B bleibt in Hamburg in diesem Jahr unver├Ąndert bei 540 Prozent. Hierzu hat sich der Hamburger Senat aufgrund der wirtschaftlichen und finanziellen Folgen der Corona-Pandemie entschieden, um die Konjunktur nicht durch Steuererh├Âhungen zus├Ątzlich zu belasten.

LG Berlin zum Mietendeckel: Verbot r├╝ckwirkender Mieterh├Âhungen unwirksam
03.08.2020

Die sogenannte Stichtagsregelung des Berliner Mietendeckels verbietet Mieterh├Âhungen r├╝ckwirkend zum 18. Juni 2019. Diese Regelung ist laut Berliner Landgericht unwirksam, da das Mietendeckel-Gesetz erst am 23. Februar 2020 in Kraft getreten ist (Az.: 66 S 95/20). Somit sind Mieterh├Âhungen bis zu diesem Stichtag rechtens.┬á

Grundsteuerreform: Baden-W├╝rttemberg pr├Ąsentiert eigenen Gesetzentwurf
30.07.2020

Statt das Bundesmodell zu nutzen, will Baden-W├╝rttemberg ein eigenes Grundsteuergesetz erlassen. Hierf├╝r hat die Landesregierung den Gesetzentwurf f├╝r ein ┬ämodifiziertes Bewertungsmodell″┬áverabschiedet. Grundst├╝cksfl├Ąche und Bodenrichtwert sollen die Grundlage f├╝r die Neuberechnung der Grundsteuer bilden.

Mietendeckel schadet mehr als dass er nutzt
30.07.2020

F├╝nf Monate nach Inkrafttreten des Berliner Mietendeckels zeichnen sich deutliche Nachteile f├╝r Mieter ab. Zwar sind die Mieten der von der Regelung betroffenen Wohnungen leicht gesunken. Allerdings lassen sich viele Vermieter vorsorglich eine deutlich h├Âhere Miete zusichern, die greift, wenn der Mietdeckel gekippt wird. Zudem nimmt das Angebot an Mietwohnungen deutlich ab, w├Ąhrend das an Eigentumswohnungen steigt.

Stromerzeugung ausreichend f├╝r E-Mobilit├Ąt – neue F├Ârderrichtlinie in Arbeit
30.07.2020

Auch f├╝r eine schnell wachsende Zahl an Elektroautos stehen in Deutschland ausreichend Stromerzeugungskapazit├Ąten zur Verf├╝gung, so die Bundesregierung. Der Stromverbrauch von f├╝nf Millionen PKW betrage mit j├Ąhrlich rund 12,5 bis 15 TWh weniger als drei Prozent des gesamten Stromverbrauchs in Deutschland.

11,8 Prozent der Haushalte mit Glasfaseranschluss
29.07.2020

Zur geplanten Novelle des Telekommunikationsgesetzes (TKG) kann die Bundesregierung aktuell keine konkreten Angaben machen, hei├čt es in der Antwort der Bundesregierung (┬╗ 19/20974) auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion. Laut Breitbandatlas des Bundes verf├╝gten aber derzeit 43,2 Prozent der Haushalte ├╝ber einen Gigabit-Anschluss, 11,8 Prozent von ihnen ├╝ber Glasfaser.

Verband der Immobilienverwalter SH / HH / MV Grundeigentümer-Verband Hamburg
Hinweis schlie▀en

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren